cvjm mainz1

CVJM Mainz Logo  

Der CVJM Mainz ist ein gemeinnütziger Verein. Er ist Mitglied im CVJM-Westbund und von diesem dem CVJM-Kreisverband Rheinhessen zugeteilt.
Die Evangelische Auferstehungsgemeinde Mainz hat dem CVJM als Verein die Verantwortung für die Jugendarbeit der Gemeinde übertragen. Der Vereinsvorstand ist gleichzeitig der Jugendausschuss des Kirchenvorstands. So ist der Verein ganz in der Kirchengemeinde beheimatet und gleichzeitig Teil eines weltweiten Netzwerkes christlicher Jugendarbeit.
Derzeit hat der Verein über 100 Mitglieder, davon rund 60 aktiv Mitarbeitende. Mitglied im CVJM Mainz kann jeder werden, der die Satzung des Vereins anerkennt und das 13. Lebensjahr vollendet hat. Alle Mitglieder, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, besitzen das aktive Wahlrecht. Für die Mitgliedschaft gilt das CVJM-Prinzip „Christian Leadership- open Membership“. Für die Teilnahme an den Angeboten gibt es keine Vorbedingungen.
Mitgliedsanträge gibt es im CVJM-Büro oder hier.
Der Mitgliederbeitrag beträgt derzeit 60 EURO, für Jugendliche und Nichtverdienende 20 EURO pro Jahr.
Geleitet wird der Verein von der Jahreshauptversammlung aller Mitglieder und vom Vereinsvorstand, dessen Mitglieder von der Jahreshauptversammlung für drei Jahre gewählt werden.

 

vorstandVorstand

Geleitet wird der Verein von dem Vereinsvorstand. Dieser wird durch die Mitglieder der Jahreshauptversammlung für drei Jahre gewählt. Der Vorstand ist für die inhaltliche und konzeptionelle Arbeit des Vereins zuständig. Zudem verwaltet er Mitglieder, Zahlen usw. und hält den Kontakt zum Kirchenvorstand, zur miniGemeinde, der KiTa, dem Stadtteil, der Jugendallianz usw. Er beteiligt sich punktuell an Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde und dem Stadtteil und richtet das Mitarbeiter-Dankefest aus.
Vorstandsmitglieder sind Andreas Westerhoff (1. Vorsitzender),
Martin Engler (2. Vorsitzender), Maren Goseberg (Schriftführerin),
Tina Schikorr (Kassenwartin), Jonathan Eppert, Jannis Kaiser,
Steffen Raff, Matthias Otte, Johanna Landmesser, Louis Boos.

 

Bibel  Ursprung

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Mainz wurde 1981 als erster von fünf Mainzer CVJM gegründet. Die Initiative dazu ging von in der Jugendarbeit engagierten Christen der Evangelischen Auferstehungsgemeinde aus, daher hat der Verein seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt auf dem Hartenberg.
Junge Menschen brauchen einen Rahmen, den eigenen Glauben zu entdecken und zu entfalten, um sich zu mündigen Christen zu entwickeln. Diesen Rahmen finden Kinder und Jugendliche im CVJM Mainz, der in der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Angebote für Schulkinder und Jugendliche gestaltet.

 

Wegweiser  Ziele

Die CVJM-Jugendarbeit orientiert sich an den Zielen des CVJM, wie sie in der Pariser Basis des CVJM formuliert sind: junge Menschen zu verbinden, die Jesus Christus nachfolgen wollen, um mit ihnen sein Reich unter jungen Menschen auszubreiten.
(siehe die "Pariser Basis" des YMCA von 1855:
"Die christlichen Vereine junger Männer haben den Zweck, solche jungen Männer miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Männern auszubreiten."
Die CVJM sind als Vereinigung junger Männer entstanden. Heute steht die Mitgliedschaft allen offen. Männer und Frauen, Jungen und Mädchen aus allen Völkern und Rassen, Konfessionen und sozialen Schichten bilden die weltweite Gemeinschaft im CVJM. Die "Pariser Basis" gilt heute im CVJM für die Arbeit mit allen jungen Menschen.)

 

Kreuz  Leitlinien

Jugendliche fragen nach Orientierung. Wir wollen Jugendliche einladen, sie auf dem Weg des Erwachsenwerdens begleiten, Begegnungsmöglichkeiten und sinnvolle Freizeitbeschäftigung anbieten. Wir wollen sie mit der Orientierung bekanntmachen, die das Evangelium von Jesus Christus uns gibt.
Jugendliche haben immer weniger Kenntnisse und Erfahrungen mit dem christlichen Glauben. Deshalb wollen wir Jugendliche mit dem christlichen Glauben bekannt machen. Wir wollen, dass sie sich dazu in Beziehung setzen, einen eigenen Standpunkt entwickeln, Formen gelebten Glaubens ausprobieren und für sich entdecken und ihren Platz im Gottesdienst finden.
Jugendliche beginnen sich von ihren Familien zu lösen und suchen neue Formen der Zugehörigkeit. Wir wollen Jugendliche im CVJM Mainz und damit in der Evangelischen Auferstehungsgemeinde beheimaten. Wir wollen Jugendlichen Gemeinschaftserlebnisse mit anderen Jugendlichen ermöglichen.
Jugendliche möchten auf allen Ebenen ihres Menschseins ernstgenommen werden. Wir wollen daher in unseren Angeboten Körper, Geist und Seele ansprechen. Es sollen Sport und Spiel ebenso vorkommen wie das Gespräch über Lebens- und Glaubensfragen und die Erfahrungen von Gemeinschaft und Geborgenheit.
Jugendliche suchen und entwickeln ihre Identität. Wir wollen helfen, dass sie ihre Begabungen entdecken und entfalten können. Wir wollen den Rahmen schaffen, dass sie sich mit ihren Stärken und Schwächen und mit eigenen Ideen einbringen können. Wir wollen ermöglichen, dass sie Verantwortung übernehmen und von ihrem Glauben anderen (Kindern und anderen Jugendlichen) weitersagen können. In diesem Zusammenhang wollen wir Jugendliche als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen, begleiten, fördern und ausbilden.
Jugendliche stehen als Christen heute oft sehr alleine in ihren Freudeskreisen und Schulklassen. Wir wollen das christliche Selbstbewusstsein durch die Gemeinschaft mit anderen Christen in unserem CVJM und darüber hinaus die Begegnungen mit Christen aus anderen CVJMs fördern.
Jugendliche werden Erwachsene. Wir wollen, dass Jugendliche im CVJM erfahren, dass der Glaube an Jesus Christus Sinn und Basis ihres ganzen Lebens sein kann. Wir wollen, dass sie Kontaktmöglichkeiten zu erwachsenen Christen haben. Wir wollen, dass sie dauerhaft in der Kirche als der Gemeinschaft der Christen Heimat finden. Wir wollen helfen, dass sie zu mündigen Christen heranwachsen.